Kompetenzentwicklung von Lehramtsstudierenden in Praxisphasen

Suche


Laufzeit: 

seit 2016 


Beteiligte Personen/Institutionen:

Lehrstuhl für Schulpädagogik der FAU Erlangen-Nürnberg
Lehrstuhlinhaberin: Prof. Dr. Michaela Gläser-Zikuda
Wiss. Mitarbeiterin: Isabelle Grassmé 

Lehrstuhl für empirische Bildungsforschung der Universität des Saarlandes
Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Roland Brünken
Wiss. Mitarbeiterin: Dr. Antje Biermann

 

Kurzinformationen zum Projekt:

Die Forderung nach einer Kompetenzorientierung in der Lehrer/innenbildung (Kunter et al., 2011) sowie eine stärker berufspraktischen Orientierung und Aufwertung der Praktika im Studium mündete in den letzten Jahren vor allem in einen Ausbau des zeitlichen Umfangs von Praxisphasen sowie in neue Ansätze der intensiveren Lernbegleitung durch die Universitäten (Gröschner & Seidel, 2012). Praxisanteile im Studium gelten zwar als ein zentraler Baustein für die Professionalisierung von angehenden Lehrer/innen, jedoch weisen empirische Studien darauf hin, dass es bislang nicht eindeutig zu beantworten ist, ob Praktika einen wirklich positiven Effekt in der Lehrerbildung nach sich ziehen (Hascher, 2012).

Die Begleitung durch Lehrende auf universitärer Seite und durch Mentor/innen auf Seiten der Praktikumsschulen spielt in diesem Zusammenhang eine besondere Rolle. Mit der „Lehr:werkstatt“ wird derzeit ein Projekt zur Gestaltung des Praktikums im Realschul- und Gymnasiallehramt in Bayern und Baden-Württemberg durchgeführt (Eberhard von Kuenheim Stiftung, 2016). Lehramtsstudierende arbeiten mit einer Lehrkraft über ein ganzes Schuljahr zusammen. Anzunehmen ist, dass durch dieses 1:1 Mentoring eine intensivere Beziehung und Zusammenarbeit zwischen Praktikumslehrkraft und Studierenden entsteht, ein höherer Anteil an Unterrichtsversuchen sowie intensive und individuell ausgerichtete Lerngelegenheiten geschaffen werden. Das Kooperationsprojekt fokussiert in verschiedenen Teilstudien auf die Qualität von Praxisphasen im Lehramtsstudium und vergleicht speziell das Praktikum „Lehr:werkstatt" mit anderen Praktika, u.a. auch an der Universität Saarbrücken. Ein zweiter Schwerpunkt des Forschungsprojekts fokussiert auf individuelle und kontextuelle Bedingungen der Kompetenzentwicklung von Lehramtsstudierenden.
 

Publikationen:

Grassmé, I., Biermann, Gläser-Zikuda, M. & Brünken, R. (in Vorb.) Lerngelegenheiten in unterschiedlichen Praktika und ihre Bedeutung für die Kompetenzen von Lehramtsstudierenden. In M. Rothland & I. Biederbeck (Hrsg.), Beiträge zur Lehrerbildung und Bildungsforschung (BzLB). Münster: Waxmann.

Grassmé, I., Biermann, A., Gläser-Zikuda, M. & Brünken, R. (2017). Kompetenzentwicklung in Schulpraktika. Eine kooperative empirische Studie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Universität des Saarlandes zur Kompetenzentwicklung von Lehramtsstudierenden in den Schulpraktika. Posterpräsentation im Rahmen der Jahrestagung 2017 der Konferenz für Grundschulpädagogik und -didaktik an bayerischen Universitäten am Standort Nürnberg.

Grassmé, I. & Gläser-Zikuda, M. (2016). Betreuungsqualität und Kompetenzentwicklung in Praxisphasen der Lehrerbildung. Eine empirische Studie zur Wirksamkeit der Lehr:werkstatt unter besonderer Berücksichtigung der Klassenführungskompetenz. Vortrag im Rahmen des Doktorandenkolloquiums an der Universität des Saarlandes (12.07.2016).

Grassmé, I., Biermann, A., Gläser-Zikuda, M. & Brünken, R. (2016). Lerngelegenheiten und Kompetenzentwicklung im Praktikum. Eine kooperative Forschungsstudie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg und der Universität des Saarlandes zur Kompetenzentwicklung von Lehramtsstudierenden im Praktikum. Posterpräsentation auf der AEPF Tagung: Rostock.

 

Kooperationspartner:

Link zu Dr. Antje Biermann und Prof. Dr. Roland Brünken

 

Literatur:

Eberhard von Kuenheim Stiftung der BMW AG (2016). Die Lehrwerkstatt. URL: http://www.lehrwerkstatt.org/ [Zugriff am 10.03.2017].

Gröschner, A. & Seidel, T. (2012). Lernbegleitung im Praktikum. Befunde und Innovationen im Kontext der Reform der Lehrerbildung. In W. Schubarth, K. Speck, A. Seidel, C. Gottmann, C. Kamm & M. Krohn (Hrsg.), Studium nach Bologna: Praxisbezüge stärken?! Praktika als Brücke zwischen Hochschule und Arbeitsmarkt. Befunde und Perspektiven (S. 171–183). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Hascher, T. (2012). Forschung zur Bedeutung von Schul- und Unterrichtspraktika in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Beiträge zur Lehrerbildung, 30 (1), 87–98.

Kunter, M., Kleickmann, T., Klusmann, U. & Richter, D. (2011). Die Entwicklung professioneller Kompetenz von Lehrkräften. In M. Kunter, J. Baumert, W. Blum, U. Klusmann, S. Krauss & M. Neubrand (Hrsg.), Professionelle Kompetenz von Lehrkräften: Ergebnisse aus dem Forschungsprogramm COACTIV (S. 55–68). Münster: Waxmann.

 

Kontakte am Standort Nürnberg:

Prof. Dr. Michaela Gläser-Zikuda (wissenschaftliche Projektleitung)
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Erziehungswissenschaft
Lehrstuhl für Schulpädagogik
Kontakt: michaela.glaeser-zikuda@fau.de

Isabelle Grassmé (wissenschaftliche Mitarbeiterin)
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Erziehungswissenschaft
Lehrstuhl für Schulpädagogik
Kontakt: isabelle.grassme@fau.de